Wer steckt eigentlich hinter
Rebeccas Babyberatung?

Ich bin Rebecca, 32 Jahre alt und wohnhaft in Witten. Seit Juli 2016 bin ich mit meinem Mann verheiratet. Ich bin Mutter von zwei wundervollen Töchtern. Unsere kleine Familie wird noch durch unsere Tiere ergänzt. Seit Oktober 2017 ist unser Friesenwallach Paschier von Talhof ein Familienmitglied. Unsere zwei Kater runden unsere Familie ab.

Wichtig ist mir bei meiner Arbeit mit Eltern und Babys individuell, flexibel und bedürfnisorientiert zu agieren. Jede Familie und jedes Baby ist anders und genau deshalb ist es wichtig, auf jede Familie und jede Situation einen individuellen Blickwinkel zu haben. Eltern kennen ihr Baby am besten. Deshalb ist es für mich essentiell, dass die Eltern immer mit eingebunden werden, das Tempo vorgeben und beurteilen, wie es für ihr Baby am besten ist. Unabhängig ob es sich um ein Babyschlafcoaching, einen einzelnen Beratungstermin oder einen Workshop handelt.


Derzeit habe ich folgende Ausbildungen absolviert

  • Fortbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost (»breifrei«/ baby-led weaning) (Tatje Bartig-Prang)
  • Schlafcoach für Babys und Kleinkinder nach „Mein Baby Schlafcoaching“ von Miriam Ende
  • Fortbildung zur zertifizierten Beraterin für Formula ernährte Säuglinge (QEKK)

 Mein Wissensdurst ist bei weitem noch nicht gelöscht. Aus diesem Grunde bemühe ich mich laufend, mein bereits vorhandenes Wissen zu vertiefen. Darüber hinaus möchte ich mein Wissen noch erweitern, wodurch sich auch mein Angebotsrepertoire für euch im Laufe der Zeit vergrößern wird.


Wie kam es überhaupt zu
Rebeccas Babyberatung?

Eigentlich bin ich gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und arbeite als Verwaltungsangestellte im öffentlichen Dienst. Die Geburt unserer ersten Tochter hat mein Leben, im positiven Sinne, auf den Kopf gestellt. Sie sorgte dafür, dass ich mich mit neuen Themen befasste, neue Perspektiven einnahm und mich für neue Weg entschied. Als ich mich plötzlich mit Themen wie Urvertrauen, bedürfnis- und bindungsorientiert, Babyschlaf, Stillen, Beikost und noch vielen mehr konfrontiert sah, fing ich nach und nach an, mich damit immer intensiver zu beschäftigen. Schnell stellte ich fest, dass mich diese Themen fesselten und ich mich sehr für diese ereiferte. So wurde aus einem verrückten, kleinen Hirngespinst eine konkrete Idee, aus der dann Rebeccas Babyberatung entstanden ist. So kam es, dass ich mich für Aus- und Fortbildungen angemeldet habe…